Max-Planck-Institut Köln

Daten

Das neue Bauteil ermöglicht eine interne Vernetzung der einzelnen Häuser über mehrere Geschosse und erfüllt dabei die Funktion sowohl eines Labor- als auch eines verbindenden Gemeinschaftsbaus.

Das Raumprogramm des L-förmigen Neubaus teilt sich wie folgt auf:
Laborflächen (Großraumlabors, Kühlräume...)
Nebenräume
Büros

BauherrMax-Planck-Gesellschaft München
Bauzeit2009 - 2012
HNF3.020 qm
BGF3.950 qm
BRI14.450 cbm
Gesamtbaukosten8.900.000,- EUR